Galerie Dorothea van der Koelen


Pressemitteilungen

Presseberichte


Turi Simeti
Vernissage Samstag, 27.01.2018
– in Anwesenheit des Künstlers –
16–19 Uhr CADORO, Mainz-Hechtsheim


Einladung

Presseinformation
Word

Presseinformation

Presseblatt
Arbeiten (Auswahl)

Presseblatt

 

Für die Vertreter der Presse steht folgendes Material zur Verfügung:

An Bildmaterial können wir Ihnen sämtliche Motive auf vorliegendem Presseblatt in Hochauflösung zur Verfügung stellen. Bitte fordern Sie diese gegebenenfalls an.

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Dorothea van der Koelen

 

Logo Art Düsseldorf

17.–19.11.2017

DR. DOROTHEA VAN DER KOELEN
ART DÜSSELDORF
Stand H 01
Tel.: 0049 (0)171 - 4 208 280
Hallenplan (PDF)

Presseinformation

Presseinformation

Presseblatt 1
Arbeiten

Presseblatt

Presseblatt 2
Arbeiten

Presseblatt

 

Für die Vertreter der Presse steht folgendes Material zur Verfügung:

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Dorothea van der Koelen

 

Hörfunkbeitrag
Foto: Radio Bremen, Christine Gorny

Liebe Kunstfreunde,

mit Freude teilen wir Ihnen mit, dass das Nordwestradio einen Hörfunkbeitrag mit Lore Bert anlässlich ihres 80. Geburtstages in Venedig produziert hat. Sie können sich ihn hier anhören.

»Lore Bert. Künstlerin« von Christine Gorny
Nordwestradio, 2 nach 1, Hörfunkbeitrag 7.8.2016
Artikel und Hörfunkbeitrag

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Dr. Dorothea van der Koelen




Liebe Kunstfreunde,

mit Freude teile ich Ihnen mit, dass das SWR-Fernsehen in unserer CADORO gedreht hat. Sollten Sie die Sendung am 27.02.2016 in der Landesart Rheinland-Pfalz verpasst haben, können Sie sie hier ansehen. Es wird unter anderem über die Aktivitäten der Galerie berichtet.

»Vom Wert der Kunst – was sie kostet und warum«
SWR, 27.02.2016, 18.45 Uhr (Video)

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Dr. Dorothea van der Koelen




Verleihung der Max-Slevogt-Medaille des Landes
Rheinland-Pfalz an
Dr. phil. Dorothea van der Koelen
am 18.12.2015
Portrait Dr. Dorothea van der Koelen

UrkundeVerleihung

 

PRESSEMITTEILUNG  11.11.2014

Die ›CADORO‹, das Zentrum für Kunst und Wissenschaft in Mainz, ist eröffnet!

Ausstellung ›Der Zukunft entgegen – Towards the Future‹

Es ist vollbracht! Nach einer Vorbereitungszeit von nahezu einem Jahrzehnt hat Dr. Dorothea van der Koelen, Gründerin der gleichnamigen Galerie vor 35 Jahren 1979 in Mainz, nun ihren Traum verwirklicht und schließlich am 2. November 2014 ihre ›CADORO‹, das neue ›Zentrum für Kunst und Wissenschaft in Mainz‹, eröffnet.

Mit Grußworten der Ministerin für Kultur und Bildung des Landes Rheinland-Pfalz Doris Ahnen und der Kultur- und Baudezernentin Marianne Grosse und in Anwesenheit von mehr als 600 Festgästen wurde die ›CADORO‹ in der August-Horch-Str. 14 (Industriegebiet Mainz-Hechtsheim) der internationalen Kunstöffentlichkeit mit Künstlern, Sammlern, Kuratoren, Journalisten, Museumsleitern, Kunsthistorikern und sonstigen Freunden der Kunst präsentiert. Den musikalischen Beitrag lieferte Martha Cohen, 1. Violine an der ›Staatsoper im Schillertheater Berlin‹, den Festvortrag formulierte Univ.-Prof. Dr. Matthias Müller vom ›Kunsthistorischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität‹ in Mainz und Mitglied im Kuratorium der ›van der Koelen Stiftung für Kunst und Wissenschaft‹.

Detailinformationen und Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage.

PRESSEMITTEILUNG  29.09.2011 
 

DANIEL BUREN

Two Exploded Cabins for a Dialog – Encore des carrés
Neue Doppel-Ausstellung des berühmten Franzosen in Mainz

Ausstellung vom 3. Dezember 2011 – 24. Februar 2012 in Mainz

Gerade 'mal 5 Jahre ist es her, dass Daniel Buren in den beiden Mainzer Galerien von Dorothea van der Koelen seine großartige und umfangreiche Ausstellung »Cadre décadré« präsentierte. Nun hat er sich für die beiden unterschiedlichen Standorte gleich zwei Konzeptionen ausgedacht, die aber doch irgendwie auch im Zusammenhang stehen: das begehbare Gesamtkunstwerk »Two exploded cabins for a dialog« wird in der Halle in Mainz-Laubenheim gezeigt. Die 12 Bildkonfigurationen »Encore des carrés« in leuchtenden Farben im Galeriehaus in Mainz-Bretzenheim. mehr ...



PRESSEMITTEILUNG  29.07.2010 
 

MARIO REIS

Water – Fire

Ausstellung vom 14. August – 29. Oktober 2010 in Mainz
Geöffnet: Montags bis Freitags von 10.00 – 16.00 Uhr u. n. V.

→  Ausgestellte Arbeiten

Vernissage am Samstag, dem 14. August 2010 von 17.00 - 19.00 Uhr in Anwesenheit des Künstlers. Einführungsrede gegen 17.30 Uhr von Christopher Naumann M. A.. Vorab findet in der Galerie von 14.00 bis 15.30 Uhr ein Künstlergespräch mit Mario Reis statt.

Ein Pressetext (PDF und DOC) liegt vor.

Anlässlich der Ausstellung erscheint eine Sonderedition, die während der Ausstellung zu einem Vorzugspreis erhältlich ist. Freundeskreis-Mitglieder erhalten wie üblich Spezialkonditionen. Freundeskreis-Beitrittsformulare können hier herunter geladen werden.

Zur Ausstellung liegt der Katalog Mario Reis · Retrospektive 50 – 20 – 25 aus der Reihe Dokumente unserer Zeit (Band 32) vor und ist zum Preis von € 21,– erhältlich.

Für die Vertreter der Presse steht folgendes Material zur Verfügung:

An Bildmaterial können wir Ihnen sämtliche Motive auf vorliegendem Presseblatt in Hochauflösung zur Verfügung stellen. Bitte fordern Sie diese gegebenenfalls an.

 


Special offer:

Frosch in der Falle, 2010

Vorzugsausgabe mit Multiple
zum Katalog Mario Reis ·
Retrospektive 50 – 20 – 25
21 x 21 cm, Aufl. unlim.

€ 248,— Subs. € 210,—


Frosch in der Falle

Special offer vergrößert






PRESSEMITTEILUNG  11.03.2010 
 

ART COLOGNE 2010

Nachdem die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen (seit 2001 auch in Venedig präsent) im vergangenen Jahr ihr 30. Galerie-Jubiläum feiern konnte, präsentiert sie nun an ihrem Kölner Messestand Exponate aus ihrer Jubiläums-Ausstellung When Ideas Become Form: Neben eigens für die Jubiläumsschau konzipierten und realisierten Streifen­bildern des französischen Altmeisters der analytischen Malerei, Daniel Buren, liegen die weiteren Schwerpunkte auf Beiträgen amerikanischer Konzeptkünstler wie Joseph Kosuth oder Lawrence Weiner. Beide haben aus Respekt vor der Galeristin neue Werke konzipiert, die jetzt in Köln zu sehen sind. Auch gibt es Werke von Timm Ulrichs, der in diesem Jahr mit einer großen Einzelausstellung im Museum von Marli Hoppe Ritter in Waldenbuch seinen 70. Geburtstag feiert, oder visuelle Texte von Heinz Gappmayr, der im Oktober seinen 85. Geburtstag begeht, zu sehen.

An weiteren Künstlern sind am Stand vertreten: Ai Weiwei · Lore Bert · Mohammed Kazem · Patrick Mimran · François Morellet · Jan van Munster · Vera Röhm · Rúrí · Karin Sander · Yuko Shiraishi · Martin Willing und G. Y. Wu ...    mehr ...

PRESSEMITTEILUNG  5.10.2009
 

KONKRET – KONZEPTUELL – KONSTRUKTIV

Galerie Dorothea van der Koelen feiert 30. Jubiläum

Jubiläumsausstellung ›When Ideas become Form‹

in Venedig: La Galleria, San Marco 2566, Calle Calegheri
6. Juni 2009 bis 26. Februar 2010

in Mainz: Galerie Dorothea van der Koelen, Hinter der Kapelle 54,
sowie Halle Dammweg, Dammweg 7a
24. Oktober 2009 bis 26. Februar 2010

Dreißig Jahre lang im Dienste der bildenden Kunst, 30 Jahre lang Liebe zur klaren, reinen Form, 30 Jahre lang ein erfolgreich geführtes Unternehmen: Das, was 1979 dem Enthusiasmus einer 19-jährigen Abiturientin in Mainz- Bretzenheim entsprang, ist in den vergangenen drei Jahrzehnten zu Beruf und Berufung geworden. Denn längst gehört die alteingesessene Galerie in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt zu den wichtigsten Adressen im Bereich Gegenwartskunst, ist die in Darmstadt geborene Dorothea van der Koelen eine der international renommierten Galeristinnen. Bereits während ihres Studiums der Kunstgeschichte, der Philosophie, der Romanistik und des Buchwesens sowie ihrer Promotion in Kunstgeschichte hat die seinerzeit jüngste deutsche Kunstvermittlerin Kontakte zu herausragenden zeitgenössischen Künstlern, wichtigen Sammlern und einflussreichen Kunstliebhabern aufgebaut und sich schnell zu einer erfolgreichen Geschäftsfrau entwickelt, die nun auch zu den FCEM (Femmes Chef d'Enterprises Mondiales) gehört.

Hier haben wir verschiedene Presseinformationen im PDF-Format für Sie zusammengestellt:

   • 05.10.2009: Jubiläumsausstellung When Ideas become Form

   • 10.10.2009: 30 Jahre Galerie, Verlag und Stiftung

   • 15.10.2009: Programm der Galerie

   • 17.10.2009: Kurzbiographie der Galeristin und Verlegerin

   • 17.10.2009: Das Profil

   • 20.10.2009: Zur Ausstellung

   • 23.10.2009: Liste der beteiligten Künstler

   • 23.10.2009: Die Künstler und ihre Werke

   • 23.10.2009: Abbildungen

   • 23.10.2009: Titelliste mit Infos

   • 15.08.2009: Gedruckte Einladung

PRESSEMITTEILUNG  10.8.2009
 

JENS J. MEYER

15. August – 2. Oktober 2009

»Leichtigkeit – Balance – Bewegung«, drei Begriffe, deren Zusammenspiel Jens J. Meyer mit seinen Arbeiten, unterteilt in Luftkissen und Luft-Räume, in einen neuen Zusammenhang bringt.

Von 15. August bis 2. Oktober 2009 zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen unter dem Titel Leichtigkeit – Balance – Bewegung erstmals eine Einzelausstellung von Jens J. Meyer, der bereits in der Themenausstellung Schwebend (2007) sowie an mehreren internat. Messeständen der Galerie vertreten war.

Jens J. Meyer

Jens J. Meyer (*1958) widmet sich stets der Visualisierung von gewohnten Räumen in neuen Kontexten. Mit seinen Skulpturen tritt er in den Dialog mit der Architektur und verändert die Sichtweise auf diese. Dies gelang ihm im Fort Malakow Park in Mainz (2005) ebenso, wie zuvor auf der Biennale in Havanna (2003) oder in der Ausstellung Schwebend in der Galerie Dorothea van der Koelen (2007).    mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  5.5.2009
 

GUANG YAO WU

9. Mai – 31. Juli 2009

»Digital Monochrom – Eine kleine Retrospektive«

Von 9. Mai bis 31. Juli 2009 zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen zum 50. Geburtstag des Künstlers eine weitere Einzelausstellung von Guang Yao Wu.

G.Y.Wu Atelier

Atelier des Künstlers  

Der Punkt ist Ausgangsform und sensibles Gestaltungselement der Tuschezeichnungen, Metall- und Filzobjekte, die in der Mainzer Ausstellung einen Einblick in das künstlerische Schaffen der letzten 20 Jahre des chinesischen Künstlers Guang Yao Wu bieten. Durch individuelle Formgebung (als Punkt, Kreis, Fläche, Oval oder Tropfen), durch die Farbe (schwarz, weiß, grau, Silber oder leicht getönt) und spezifischer Materialität (Filz, Papier, Metall oder Mikrophonhülsen) in den Elementarteilchen, können sehr unterschiedliche Konstellationen ins Bild gesetzt, und damit eigentümliche Relationen, Beziehungen, Verhältnisse und Gewichtungen visualisiert werden.    mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  20.4.2009
 

ART COLOGNE 2009

Zum 30. Galerie-Geburtstag, der mit einer Ausstellung unter dem Thema »When Ideas become Form« gleich an 3 Orten gefeiert wird, präsentiert die Galerie Dorothea van der Koelen Mainz / Venedig an ihrem Stand der Art Cologne ›Masterpieces‹ ihrer internationalen Künstler.

Bei der diesjährigen Kölner Präsentation steht Frankreich mit konzeptuell arbeitenden Künstlern im Vordergrund ...    mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  1.3.2009
 

ART KARLSRUHE 2009

5 One-Man-Shows – 5 Nationen

präsentiert die international agierende Galerie Dorothea van der Koelen (Mainz/Venedig) in ihrem Jubiläumsjahr (30 Jahre Galerie) auf der diesjährigen Art Karlsruhe im März 2009 an ihren beiden Ständen in Halle 2.

Bereits vom Eingang der Halle 2 aus ist die 6 m hohe Videoskulptur des italienischen Künstlers Fabrizio Plessi zu sehen, die eigens für die Art Karlsruhe entstanden ist: das Mare Verticale, eine Bootsform, die aufrecht stehend gen Himmel weist.

In der rostfarbenen Stahlkonstruktion fließt leuchtend blaues digitales Wasser in ein reales Wasserbecken und spiegelt sich dort wieder. Der ›barocke Elektroniker‹, der in Karlsruhe schon durch das ZKM kein Unbekannter ist, greift damit den alten ›Panta Rhei‹-Gedanken Herakliths wieder auf, vom Sein, das im Werden ist und ständiger Verän­derung unterworfen, vergänglich und unwiederholbar, doch sich stets erneuernd. Ein Mahnmal der Zeit und der Gefahr des Niedergangs, doch zugleich ein Symbol der Hoffnung, der Kraft, der Zuversicht, der kreativen Erneuerung: etwas Altes vergeht, etwas Neues entsteht.
mehr ...

Zu den folgenden Künstlern stehen Einzelinformationen im PDF-Format zur Verfügung:

    – Fabrizio Plessi
    – Hellmut Bruch
    – Jan van Munster
    – Rúrí
    – Vera Röhm
    – Martin Willing

PRESSEMITTEILUNG  4.2.2008
 

HELLMUT BRUCH

14. Februar – 30. April 2009

»Hommage à Fibonacci« in Acryl und Metall

Von 14. Februar bis 30. April 2009 zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen unter dem Titel Hommage à Fibonacci erstmals eine Einzelausstellung des österreichischen Künstlers Hellmut Bruch, der bereits in Gruppenaus- stellungen und an mehreren internationalen Messeständen der Galerie vertreten war.

Die zentralen Themen im Werk von Hellmut Bruch sind das ›Licht‹ und ›Proportionen‹, die sich auf das klassische Harmonieprinzip des ›Goldenen Schnittes‹ beziehen.

Das primäre Konstruktionsprinzip seines plastischen Schaffens basiert auf der Fibonacci-Folge: 0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, … Der Pisaner Mathematiker Leonardo Fibonacci führte um ca. 1200 das indisch/arabische Zahlensystem in Europa ein. Das Überraschende für Hellmut Bruch ist, dass sich auch bei den verschiedensten Formen in der Natur dieses universale und klassische Harmoniegesetz wieder findet.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  15.11.2008
 

MARTIN WILLING

15. November 2008 – 6. Februar 2009

Zum 50. Geburtstag des Künstlers:
Gravitationsexperimente in Titan, Federstahl und Duraluminium

Vom 15. November 2008 bis zum 6. Februar 2009 zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen unter dem Titel Geschnittene Flächen und Hohlkörper, Membran- und Wabenskulpturen nun erstmals eine Einzelausstellung des Kölner Bildhauers Martin Willing, der bereits in der Themenausstellung Schwebend (2007) der Galerie vertreten war. Viele seiner Arbeiten waren zudem auf internationalen Messen am Stand der Galerie zu sehen.

Durch genaueste Berechnungen sowie umfangreiches Experimentieren mit Material und Form gelingt es Martin Willing, seine Stahlobjekte beweglich zu machen, und dabei geht er oft bis ans Äußerste des technisch Möglichen. Durch die rhythmischen Bewegungen und Schwingungen werden seine Skulpturen zu einer Metapher des immerwährenden Schwebezustands zwischen Bewegung und Stabilität, Schwerkraft und Masse. Sie sind eine bildhafte Erscheinungsform einer mathematischen Denkkunst, der zufolge alles möglich ist, was nicht per definitionem unmöglich ist.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  17.9.2008
 

KARL-HEINZ ADLER – Einzelausstellung

20. September – 7. November 2008

Anlässlich seines 80. Geburtstages zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen, vom 20. September bis zum 7. November 2008, unter dem Titel Ambivalenzen eine Einzelausstellung mit Bildern, Zeichnungen und Collagen des Dresdener Konstruktiven.

»Meine Malerei ist eine Analogie von Kräften, Erscheinungen und Abläufen, die sich bei Lichtbrechungen ergeben. Die Farbe wird nur zur Absorption von Lichtstrahlen genutzt. So wie die Dinge und Gegenstände in der Natur das Licht verschieden wiedergeben, brechen, und dadurch die Welt uns zur farbigen Erscheinung wird, nutze und organisiere ich die Farbmaterie, um Farbphänomene entstehen zu lassen. Mein Individuum spielt nur die Rolle des Katalysators.«

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  16.5.2008
 

VERA RÖHM

17. Mai – 8. August 2008

Anlässlich des 65. Geburtstages von Vera Röhm zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen unter dem Titel Überblick in zwei Ausstellungen Aspekte aus dem umfangreichen Werk der Künstlerin.

»Deutlich ist die sich ständig verändernde Winkelposition der Erde zur Sonne zu erkennen. Wir spüren die Umdrehung der Erdkugel nicht, von unserem Standort aus empfinden wir unsere Position als statisch, und irren dabei. Denn wir alle – auch der Ort – befinden uns inmitten der Dynamik, die auf diese Weise sichtbar wird.«

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  April 2008
 

LORE BERT IN PASSAU

5. April – 1. Juni 2008

Das Museum Moderner Kunst widmet der international bekannten und weltweit agierenden Künstlerin Lore Bert eine Sonderausstellung, die sich in die Ausstellungsserie anlässlich des 70. Geburtstags der Künstlerin im Juli 2006 einreiht.

Diese ›Stationen‹ genannte Präsentation ist retrospektiv angelegt und beinhaltet alle wichtigen Werkgruppen im Œuvre Lore Berts. Dazu gehören ›Bildobjekte‹ und ›Transparente‹ in großformatigen Beispielen aus den letzten drei Jahrzehnten sowie Collagen und Zeichnungen in verschiedenen Werkzyklen.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  12.4.2008
 

ART COLOGNE 2008

Etablierte Positionen internationaler Avantgarde und aktuelle Tendenzen der jüngeren Generation am Stand der Galerie Dorothea van der Koelen Mainz / Venedig

Wie immer mischen sich im Galerieprogramm der Galerie Dorothea van der Koelen die Nationen und die Generationen. So kommen über die Hälfte der Künstler aus dem Ausland, und ebenfalls über die Hälfte gehören zur internationalen Avantgarde, darunter Fabrizio Plessi, Daniel Buren und François Morellet.
Von den jüngeren Künstlern stehen Michel Verjux und Martin Willing im Blickpunkt, die mit aktuellen Einzelausstellungen der Galerie eng verbunden sind.
Vergleichsweise hoch ist in diesem Jahr der Anteil von Künstlerinnen (nahezu die Hälfte); auch hier mischen sich mit Lore Bert und Vera Röhm etablierte Positionen mit aktuellen Tendenzen von Yuko Shiraishi mehr ...

Zu folgenden Künstlern stehen Einzelinformationen im PDF-Format zur Verfügung:
    – Michel Verjux
    – Martin Willing
    – Yuko Shiraishi

Außerdem möchten wir Sie auf die Online-Pressefächer hinweisen, die von der Art Cologne für die Aussteller eingerichtet wurden. Dort sind noch weitergehende Informationen hinterlegt.

PRESSEMITTEILUNG  15.2.2008
 

MICHEL VERJUX

Licht-Skulpturen des französischen Künstlers in situ:
Einzelausstellung ›Vor unseren Augen‹ in Mainz

Von 16. Februar bis 9. Mai 2008, zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen, unter dem Titel ›Vor unseren Augen‹ nun erstmals eine Einzelausstellung des französischen Lichtkünstlers Michel Verjux, der bereits in mehreren Themenausstellungen der Galerie vertreten war –
20 Jahre (1999), Apriori (2004).

Arbeiten aus der Ausstellung werden auch am Messestand der Galerie an der bevorstehenden Art Karlsruhe und im April an der Art Cologne zu sehen sein.

In der zwar strengen, doch zugleich höchst poetischen Ausstellung von Michel Verjux wird sichtbar, wie minimale Eingriffe – das Ausrichten von Profil- projektoren, wie sie im Theater und auf der Bühne verwendet werden – die Wahrnehmung der uns umgebenden Formen und Architekturen verändern können. Dabei spielt Schönheit und die Ästhetik im ursprünglichsten Sinne eine entscheidende Rolle.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  26.2.2008
 

ART KARLSRUHE 2008

Bereits zum 5. Mal ist die Galerie Dr. Dorothea van der Koelen (Mainz/ Venedig), auf der Art Karlsruhe mit einem großflächigen Messestand präsent und zeigt im Jubiläumsjahr – neben Meisterwerken von Daniel Buren und Fabrizio Plessi - 4 eigens konzipierte One-man-shows:

Zum Jubiläumsjahr der Kunstmesse organisierte Dr. Dorothea van der Koelen, Mitglied im Beirat der ART KARLSRUHE, zusätzlich die
Sonderschau: Kunst und Kultur aus dem Emirat Sharjah

Die Sonderschau stellt anhand ausgesuchter Exponate Arbeiten von zeitgenössischen Künstlern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten vor. Daneben sind Werke zu sehen, die auf den verschiedenen Sharjah Kunst-Biennalen gezeigt und von der Regierung angekauft wurden. Anhand wunderbarer Beispiele gewährt die Sonderschau zudem Einblicke in die große Tradition der arabischen Kalligraphie

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  7.2.2008
 

LORE BERTS TRANSZENDENTALE ÄSTHETIK

IM BONNER FRAUENMUSEUM

Im Rahmen der ›Rationale II – konkrete Kunst, Räume und Licht‹ präsentiert die kosmopolitische Künstlerin Lore Bert, die mit ihren Werken in mehr als 25 Ländern zu Hause ist, unter dem Titel Transzendentale Ästhetik ein Gesamtkunstwerk, mit einem großflächigen Environment aus Papier und Licht, Bildobjekten, Textbildern und Collagen.
 
Environment Lore Bert

Abbildung in hoher Auflösung (2,1 MB) → hier

Bereits 1986 hatte die erste ›Rationale‹ im Frauenmuseum in Bonn stattgefunden und präsentierte in der von Marianne Pitzen organisierten und zusammengetragenen Ausstellung wichtige Künstlerinnen der konstruktiv- konkreten Kunst. Vom 10. Februar bis 13. April 2008 zeigt das Frauenmuseum Bonn nun die ›Rationale II‹, die als eine bisher einmalige und zugleich hochrangige Bestandsaufnahme weiblicher konkreter Kunst verstanden werden darf, die es so noch nicht gegeben hat. Sie beginnt mit Werken von Sophie Taeuber-Arp und Aurélie Nemours bis hin zu Künstlerinnen der jüngeren Generation, die zwar noch immer dem geometrische Formenvokabular verbunden sind, doch durch eine neue Materialvielfalt bis hin zur Entmaterialisierung (in Lichtarbeiten) ganz neue Dimensionen offenbaren. In diesem Rahmen präsentiert Lore Bert ihre Sonderausstellung Transzendentale Ästhetik. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  25.10.2007
 

COLOGNE FINE ART 2007

Unter dem Titel Farbe und Materie zeigt die Galerie Dorothea van der Koelen Mainz / Venedig Arbeiten von 5 international bedeutenden Künstlern aus 3 Ländern:

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  17.9.2007
 

YUKO SHIRAISHI

Einzelausstellung C O N T A C T von Yuko Shiraishi Mainz

Galerie Dorothea van der Koelen ist stolz darauf, eine aufregende Ausstellung von Arbeiten der japanischen Malerin und Installationskünstlerin vorszutellen.

Eine Reihe von Shiraishis abstrakten Ölbildern wird von einer Boden- und Wandinstallation begleitet, bestehend aus dreidimensionalen Kisten, die aus reflektierendem Spezialglas gefertigt sind. Typisch für Shiraishis Arbeiten sind auch diese Bilder minimal und genau mit bewusstem Farbgebrauch, der die Linien, Trennungen und Grenzen hervorhebt. Dieses Gefühl von Grenzen ist in ihren Installationen wiederholt.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  17.8.2007
 

FRANK MAIBIER

Materialexperimentationen in Papier, Filz, Acryl und Stahl

Einzelausstellung Folge der Nähe von Frank Maibier in Mainz

Unter dem Titel ›Folge der Nähe‹ zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen in ihrer Ausstellungshalle in Mainz-Laubenheim (Dammweg 7 A) vom 18. August bis 17. Oktober 2007 eine neue Einzelausstellung von Frank Maibier, die eigens für diese Räumlichkeiten entstanden ist. Basierend auf der zweiteiligen Arbeit gleichen Titels aus Filz und Acrylglas, abgebildet auf der Einladungskarte, bei der jeweils Elemente des einen Teils im Gegenstück enthalten sind, entstand eine Serie von mehrschichtigen Papierarbeiten zum Thema. Neben diesen ist die Idee des Einem im Anderen, oder der ›Folge der Nähe‹ auch in den eckigen, doch niemals quadratischen Metallarbeiten wiederzufinden, die oft paarweise - eines stehend, das andere liegend, präsentiert werden.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  12.5.2007
 

BIENNALE DI VENEZIA 2007

Daniel Burens 8,7 cm breite weiße Streifen in leuchtenden Farbflächen in La Galleria Dorothea van der Koelen Venezia.

Vernissage: 8. Juni 2007, 18.00 Uhr

Der weltberühmte französische Streifenkünstler, der im Frühjahr 2006 mit einer umfangreichen Ausstellung im New Yorker Guggenheim Museum aufwartete, konzipierte und realisierte – unter dem Titel Les Cadres Décadrés – Travaux Situés – eigens für die Galerie von Dorothea van der Koelen eine raumbezogene Ausstellung mit 19 Objekten aus Stahl und farbigem Plexiglas.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  14.4.2007
 

ART COLOGNE 2007

Retrospektive von François Morellet am Stand der Galerie Dorothea van der Koelen Mainz / Venedig

Zum Jubiläum der 20-jährigen Zusammenarbeit zwischen Künstler und Galerie zeigen wir am Messestand 10 Werke unterschiedlichster Materialien und Techniken (Leinwand, Papier, Neon, Holz, Metall etc.), dazu Druckgraphik, aus einem Zeitraum von über 30 Jahren.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  19.3.2007
 

ART KARLSRUHE 2007

Bereits zum 4. Mal ist die Galerie Dorothea van der Koelen (Mainz/Venedig), auf der ART KARLSRUHE mit einem großflächigen Messestand präsent.

Schwerpunkt der diesjährigen Messepräsentation sind Arbeiten von 8 Künstlern aus der Ausstellung ›Schwebend‹, die in beiden Mainzer Galerien noch bis zum 25. Mai 2007 zu sehen sind. Ein Katalog ist in Arbeit.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  30.10.2006
 

ART COLOGNE 2006

Daniel Burens 8,7 cm breite weiße Streifen in leuchtenden Farbflächen am Stand der Galerie Dorothea van der Koelen
Mainz – Venedig

Der weltberühmte französische Streifenkünstler, der im Frühjahr mit einer umfangreichen Ausstellung im New Yorker Guggenheim Museum aufwartete, konzipierte und realisierte - unter dem Titel ›Les Cadres Décadrés – Travaux Situés‹ - eigens für die Mainzer Galerie von Dorothea van der Koelen eine raumbezogene Ausstellung mit 19 Objekten aus Stahl und farbigem Plexiglas.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  6.3.2006
 

ART KARLSRUHE 2006

Bereits zum 3. Mal ist die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen, die seit 2001 mit ›La Galleria‹ auch eine Dependenz in Venedig hat, jetzt auf der ART KARLSRUHE mit einem großflächigen Messestand präsent.

Wie bereits im vergangenen Jahr, ist das Messeareal des Standes, das an 4 Gänge angrenzt, in mehrere One-Man-Shows aufgeteilt, die mit wichtigen Ausstellungen korrespondieren, die Dr. Dorothea van der Koelen 2006 in Mainz präsentiert: François Morellet (zum 80. Geburtstag) und Daniel Buren.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  10.2.2006
 

ZUM 80. GEBURTSTAG DES WELTBERÜHMTEN

FRANZÖSISCHEN KÜNSTLERS:

Einzelausstellung ›Senile Lines and Others‹ von François Morellet in Mainz

Anläßlich seines 80. Geburtstages zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen, vom 11. Februar bis 30. April 2006, unter dem Titel ›Senile Lines and Others‹ eine Einzelausstellung des weltberühmten französischen Künstlers François Morellet, die ab Juni 2006 bis zum Herbst im Musée d'Anger zu sehen sein wird.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  17.11.2005
 

LEUCHTENDES WEISS AUF LEINWAND

Einzelausstellung ›Aufbrechendes Licht‹ von Raimund Girke in Mainz

Unter dem Titel ›Aufbrechendes Licht‹ zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen, in memoriam an den 2002 verstorbenen Künstler Raimund Girke, anläßlich seines 75. Geburtstages (am 28. Oktober 2005), vom 19. November 2005 bis 20. Januar 2006 eine Einzelausstellung mit Bildern zum Thema ›Licht‹. Zur Eröffnung las Madeleine Girke aus dem Buch ›Aufbrechendes Licht‹ Texte Ihres Vaters.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  23.9.2005
 

HEINZ GAPPMAYR

Zum 80. Geburtstag des Künstlers

Einzelausstellung mit ›Neuen Werken‹ von Heinz Gappmayr in Mainz

Anläßlich des 80. Geburtstages von Heinz Gappmayr präsent iert die Galerie Dorothea van der Koelen in Mainz, vom 24. September bis 16. Dezember 2005, in beiden Räumlichkeiten (Galerie-Haus in Mz-Bretzenheim und Kunst-Halle in Mz-Laubenheim) eine umfangreiche Einzelausstellung mit ›Neuen Werken‹ des österreichischen Konzeptkünstlers. Sämtliche Bilder und Radierungen stammen aus den vergangenen 7 Jahren, dem Zeitraum, der in dem dritten Band des Werkverzeichnisses seiner Visuellen Texte (Opus III, 1997 - 2004) dokumentiert ist, der jetzt zur Ausstellung fertig gestellt wurde, und – neben 8 theoretischen Texten – etwa 750 neue Konzepte und Bildideen aus dem genannten Zeitraum enthält.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG 15.3.2005
 

MATERIALEXPERIMENTATIONEN IN PAPIER UND ACRYL

Einzelausstellung ›Leichte Dichte‹ von Frank Maibier in Mainz

Unter dem Titel Leichte Dichte zeigt die Mainzer Galerie Dorothea van der Koelen vom 11. April bis 17. Juni 2005 eine Einzelausstellung von Frank Maibier, die seine individuelle künstlerische Position in der Auseinandersetzung mit den Materialien Papier und Acryl vorstellt.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  11.6.2004
 

DER TROPFEN ALS KÜNSTLERISCHES UND GEISTIGES PRINZIP

Einzelausstellung ›The Code to Paint‹ von Guang Yao Wu in Mainz

Unter dem Titel The Code to Paint  zeigt die Galerie Dorothea van der Koelen in Mainz von 19. Juni bis 30. Juli 2004 eine Einzelausstellung von Guang Yao Wu zum Thema des Tropfens, mit dem sich der Künstler in Zeichnungen, Objekten und Installationen auseinandersetzt.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  16.4.2004
 

DAS ERLEBNIS DER FARBE IN DER MALEREI LOTHAR QUINTES

Eine Retrospektive von Lothar Quintes ›Unbekannten Bildern‹ in der Galerie Dorothea van der Koelen in Mainz

Dem verstorbenen Maler Lothar Quinte widmet die Galerie Dorothea van der Koelen eine Retrospektive, in der signifikante Gemälde seines Frühwerks aus den 60er und 70er Jahren gezeigt werden, mit denen sich Quinte weltweit künstlerische Anerkennung verschafft hat.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  9.1.2004
 

DIE EIGENDYNAMIK DER KRÄFTE

Mario Reis präsentiert die Ausstellung ›Retrospektive 50 - 20 - 25‹

Anlässlich des 50. Geburtstages von Mario Reis präsentiert die Galerie Dorothea van der Koelen in Mainz vom 17.1. - 30.7.2004 eine umfangreiche Retrospektive seines Œuvres, mit der zugleich die 20jährige Zusammenarbeit zwischen der Galeristin Dr. Dorothea van der Koelen und dem Künstler sowie das 25jährige Bestehen der Galerie gefeiert werden.

mehr ...


PRESSEMITTEILUNG  10.12.2003
 

LORE BERT IN VENEDIG

›Architettura Veneziana‹ - Eine Ausstellung von Lore Bert anlässlich der Wiederöffnung des Theaters ›La Fenice‹

Zum Thema Architettura Veneziana zeigt die direkt neben dem Theater liegende Galerie Dorothea van der Koelen in Venedig vom 17.12.2003 - 31.07.2004 eine Einzelausstellung der Künstlerin Lore Bert. Als Anlass dient die Wiedereröffnung des Gran Teatro La Fenice, die mit einer Konzertreihe in der Woche vom 14. - 21. Dezember 2003 mit internationalem Publikum gefeiert wird.

mehr ...

 

 


Pressemitteilungen

Presseberichte